Visa-Card trotz negativer Schufa – Visa Kreditkarten ohne Schufa

Nicht jeder verfügt über eine ausreichende Bonität, um eineVISA-Kreditkarte nutzen zu können. Viele Banken setzen für die Gewährung einer VISA-Karte eine makellose Schufa-Auskunft voraus. Es gibt aber auch einige Kreditinstitute, die eine VISA-Kreditkarte ohne Schufa-Abfrage anbieten. Welche Konditionen diese aufweisen können, welche Vor- und Nachteile existieren und worauf bei der Auswahl zu achten ist, möchten wir im Folgenden näher erläutern.

Top Visa-Kreditkarten ohne Schufaprüfung

Anbieter Infos
  • ADAC Clubmobil
    Prepaid Visa-Karte
»
Wirecard Prepaid Trio
  • Wirecard Prepaid Trio
    Prepaid Visa Karte
»

Schufafreie VISA-Kreditkarten – Besonderheiten und Hinweise

Die Kosten für VISA-Kreditkarten ohne Schufaprüfung können teilweise deutlich variieren. Einige Anbieter bietet eine Visa-Kreditkarte gegen eine Monatsgebühr an, andere wiederum berechnen eine Jahresgebühr. Wer sich für eine schufafreie VisaCard interessiert, sollte die jeweiligen Konditionen genau studieren. Hier kann es beispielsweise zu einer höheren Zinsbelastung, aber auch zu einer längeren Aufsparung der vom Girokonto abzubuchenden Beträge kommen.

Einige Kreditkartenanbieter bieten ihre Visacard nur mit einem ebenfalls bei ihnen einzurichtenden Girokonto an. Auch hier gilt es, die genauen Konditionen zu vergleichen. Nicht selten werden dann Kontoführungsgebühren für das Girokonto abgerechnet und ein monatlicher Mindestgeldeingang muss eingehalten werden. Einige Institute bieten schufafreie Kreditkarten auf Prepaid-Basis an, berechnen dann aber natürlich prozentuale Gebühren für jeden Zahlungsvorgang. Gelegentlich enthalten Kreditkartenangebote auch einen einmaligen Bonus, der 50 Euro und mehr betragen kann. Gerade dann gilt es aber, die Konditionen genauestens zu studieren.

Vor- und Nachteile

VISA-Kreditkarten sind als Zahlungsmittel weltweit einsetzbar. Mit ihnen können Rechnungen beglichen werden, aber auch Abhebungen an Geldautomaten erfolgen. Nicht nur, wenn die Kreditkarte kostenlos ausgegeben wird, berechnet die Bank für die Gewährung des zwischenzeitlichen Darlehens einen Zinsaufschlag. Deshalb sollte für einen schnellstmöglichen Ausgleich des Kreditbetrages gesorgt werden.

Häufig ist es besser auf eine Prepaid-Kreditkarte zurückzugreifen, wenn man einen negativen Schufaeintrag hat oder einfach eine bessere Kostenkontrolle haben möchte. PrePaid-Kreditkarten werden auch in der Regel auch ohne Probleme bei negativer Schufa gewährt. Allerdings kann man dort nur über den eingezahlten Betrag verfügen. Besonders interessant ist in diesem Fall die Wüstenrot Visa Prepaid Kreditkarte, für deren Basisversion keine Jahresgebühr zu entrichten ist. Für Auszahlungen am Bankschalter berechnet Wüstenrot direct im europäischen Wirtschaftsraum drei Prozent Gebühren, mindestens aber 5,00 Euro pro Vorgang, in anderen Ländernzusätzlich noch einmal 1,5 Prozent des Euro-Gegenwertes. Am Geldautomaten sind bis zu 24 Auszahlungen kostenlos, für jede weitere Abhebung werden 0,99 Euro berechnet.